15. Mai 2019

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Das hier geht an alle Mädels

 

ich lege euch den Film Embrace sehr ans Herz. Es ist sooooo verdammt wichtig, dass wir anfangen,

unseren Körper so zu akzeptieren und zu lieben wie er ist 💖

 

Auch ich habe die Erfahrung gemacht, meinen Körper ab meiner Jugend, zu hassen. Mir fällt es nicht leicht, darüber zu schreiben, jedoch ist mein Warum viel größer als meine Scham die dahinter liegt. Vielleicht kann ich Dir damit helfen und Mut machen, Dich nicht länger zu verstecken. Ich würde es mir so sehr wünschen 😍

 

Mein Problem ab meiner Jugend war meine Körperbehaarung. Vielleicht sagt der ein oder andere, dass es doch nicht schlimm sei, für mich jedoch war es das. Ich hatte auf jeden Fall mehr Haare als meine Freundinnen – und ich denke, dass schon alleine die Tatsache im jugendlichen Alter, mehr oder weniger von etwas zu haben als die Freundinnen, ausreichen kann, um sich nicht gut zu fühlen, sich nicht normal zu fühlen. Eines Tages habe ich von einem Jungen sogar noch den Spruch gehört „Du bist ja ne ganz Süße, aber wenn du so viel Haare an deinem Körper hast, wie an deinen Armen, ist das schon eklig“. Dieser Spruch hat gesessen und ich hatte die Bestätigung, dass mit mir etwas nicht stimmt. Das ich nicht ’normal‘ bin 😯.

 

Dieses Thema war für mich mit so viel Scham besetzt, dass ich mit niemandem darüber gesprochen habe. Jahrelang vieles gemieden habe, Schwimmbad etc. Ich habe alles mit mir selbst ausgemacht, Ausreden gefunden etc. was für meine Psyche natürlich nicht gesund war.

 

Was ich hiermit sagen möchte:

 

Hör auf, Deinen Körper zu hassen! Fang an, ihn so zu akzeptieren wie er ist! 🙏

Du hast nur diesen einen Körper, sei liebevoll mit ihm und mit Dir selbst! 💖

 

Wenn Du jetzt denkst ‚das kann ich nicht‘. Doch, Du kannst. Es benötigt nur Deine Entscheidung. Geh los und suche Dir auf der Link-Seite etwas, was Dich hierbei unterstützen kann. Du bist wundervoll, so wie Du bist 💕

 

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass das Deine Welt verändern wird. Auch ich bin hier noch auf meinem Weg, der sich jedoch schon viel leichter anfühlt 🌟💕🙏

 

Hierzu noch zwei Dinge, die mir so verdammt wichtig sind:

 

Hör auf Dich zu vergleichen! Du bist einzigartig 💝

 

Es gibt niemanden auf der ganzen Welt, der so ist wie Du!!! 🤗

 

und

 

Sorge bitte gut für Dich, rede mit jemandem über die Dinge, die Dich belasten, friss es nicht in Dich hinein! 💕🙏

 

Ich lade Dich ein: gib Dir einmal selbst eine Umarmung.

 

Jaaa, jetzt 🙂

 

Spüre wie es sich anfühlt.

 

Ungewohnt? Komisch? Ganz normal! Es wird besser werden 🙂

 

Mach das, so oft Du kannst 💖

 

Du bist perfekt, so wie Du bist 🥰

 

Hierzu noch eine so wertvolle Podcastfolge von Laura Malina Seiler 💖

 

Und ein Kinderbuch-Tipp, weil ich dieses Buch soooo schöööön finde. Lese es selbst, lese es Deinen Mädels vor, verbreite es: Magisches Mädchen – Feiere die Wunder und die Kraft deines Körpers von Christiane Northrup 💖

 

 

Jede Zelle unseres Körpers hört uns zu.

Bitte fang an, liebevoll mit Dir und über Dich zu sprechen 💕

 

Ich glaube, wir sitzen da alle im gleichen Boot und können fühlen, wie wichtig es ist, hier einen Shift zu machen. Ich wünsche Dir, dass auch Du Deinen Weg finden wirst und schicke Dir eine liebe Umarmung 🤗🥰

 

Deine Jennifer

Weitere Beiträge von mir

25. Oktober 2020

Nach meinem letzen Versuch im Sommer 2019, meine Medis zu reduzieren (ich bin gut informiert und in Kontakt mit meiner Ärztin) spürte ich vor 2

05. September 2020

Kennst Du auch solche Gedanken wie…   „💬 mein Körper verselbstständigt sich“ „💬 da kann ich nichts machen“ „💬 sie verstehen gar nicht, was bei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.