10. April 2022

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Ich höre immer wieder „ich geh doch schon gut mit mir und meinem Körper um.“ Ja, das denkt unser Köpfchen vielleicht weil er noch gar nicht weiß, was alles möglich ist.

 

Ich stell hier jetzt mal ein paar Fragen rein. Vielleicht magst du mal reinspüren ob du sie mit JA oder NEIN beantworten kannst. Wenn da NEIN’s dabei sind, ist da noch soooo viel Luft nach oben ❤️ und das heißt nicht, dass ich da schon angekommen bin❣️😅

 

Weißt du, was deine Bedürfnisse sind?

 

Achtest du auf deine Bedürfnisse und guckst, dass sie erfüllt sind?

 

Trinkst du genug stilles Wasser um deinem Körper die Grundlage zu bieten, gut arbeiten zu können, dich gut versorgen zu können?

 

Kannst du auch mal NEIN sagen, wenn du spürst, dass es sich für dich gerade nicht stimmig anfühlt?

 

Achtest du darauf, was du in deinen Körper hinein lässt, sei es Getränke/Essen/Medienkonsum?

 

Kannst du deinen Körper als Wunderwerk, als deinen besten Freund sehen und mit ihm arbeiten, ihn unterstützen statt gegen ihn zu sein?

 

Hörst du hin, wie du selbst mit dir sprichst? Kannst du bereits dein*e beste*r Freund*in sein?

 

Das sind die Fragen, die geradezu aus mir herausgeschossen gekommen sind. Wenn ich noch weiter überlegen würde, käme da sicher noch etwas.

 

Ihr Lieben, es geht noch soooo viel mehr als wir im Moment vielleicht glauben können❣️❣️❣️

Weitere Beiträge von mir

10. Mai 2022

Yessss, Erfolgserlebnis: Quilonum erfolgreich abgesetzt❣️🙏   Ich nehm Dich mit in meine Prozesse der Medireduktion🥳🍀🙏   „Wenn du bislang bei den Medireduktionen gescheitert bist, heißt

10. Mai 2022

Ich möchte auch den Menschen eine Stimme geben, die sich noch nicht trauen, sich öffentlich zu zeigen und das Wundervolle teilen, was geschieht Genehmigung zum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.